Berlin – Am 27. und 28. Oktober 2017 feiert der Verband der Bau- und Immobilienmediatoren e. V. sein zehnjähriges Bestehen im Schloss und Gut Liebenberg (Brandenburg). Haupt-Akt im Rahmen der Feierlichkeit ist einer der erfolgreichsten US-amerikanischen Mediatoren für die Bau- und Immobilienwirtschaft: Bruce Edwards.

 

Der Verband hat seit 2007 dazu beigetragen, Streitigkeiten in der Bau- und Immobilienwirtschaft in vertraulicher, effizienter und konstruktiver Weise zu bearbeiten. Mittel der Wahl war dabei stets die Mediation, die nicht nur langatmige Baurechtsprozesse verhindert, sondern eine weitere Zusammenarbeit der Parteien in der Folge möglich macht.

 

Im intensiven Dialog mit der Bau- und Immobilienwirtschaft hat der Verband ein neues Verständnis für den Umgang der Projektbeteiligten entwickelt. Ergebnis dieses Dialoges sind neben der Gestaltung von vertraglichen Regelungen auch Angebote, die die interessenorientierte, kooperative Haltung der Akteure und den Projekterfolg im Fokus haben, wie z.B. baubegleitendes Konfliktmanagement.

 

Der Verband, der aktuell an die 100 Mitglieder zählt, ist aktiv. Er veranstaltet Fachtagungen mit Mitgliedern und interessierten Gästen der Bau- und Immobilienbranche und nutzt die Ergebnisse der Tagungen, um präventive und kurative Methoden der Mediation für die Bau- und Immobilienwirtschaft praxisnah fortzuentwickeln. Zudem engagiert sich der Verband aktiv im Bereich Qualitätsmanagement, und stellt sicher, dass die durch Verbandsmitglieder durchgeführten Mediationen eine hohe Qualität aufweisen – zum Beispiel durch hohe fachliche Anforderungen an die Aufnahme in den Mediatorenpool des Verbands.

 

Seit 2014 richtet der Verband den Kongress „Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft“ aus. Hier beleuchten Entscheidungsträger und Projektverantwortliche der Bau- und Immobilienbranche Entwicklungen im Bereich des Konfliktmanagements. 

 

Die Initiativen des Verbandes haben grenzüberschreitende Ausstrahlung. Das führt dazu, dass die Mitglieder des Verbandes den Einsatz mediativer Kompetenzen im Bau- und Immobilienbereich auch international präsentieren.

 

„Das Interesse an alternativen Konfliktlösungsmodellen in der Bau- und Immobilienwirtschaft nimmt zu. Das ist zeitgemäß, und wir freuen uns, dass wir mit unserer Arbeit etwas dazu beitragen können, die Streitkultur zu verbessern und Streitlösung effizienter und nachhaltiger zu gestalten“, so Prof. Dr. Shervin Haghsheno, Vorstandsvorsitzender des Verbandes.

Pressekontakt: Dr. Sabine Renken, M.A.

  

Kontakt für die Presse:
Dr. Sabine Renken, M.
Presse / Public Relations

Verband der Bau- und Immobilienmediatoren e.V.
Gneisenaustraße 8 • 40477 Düsseldorf

TEL +49.(0)40 41 999 245
MAIL renken@buse.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*